Username Passwort
     
» Registrierungsformular für Mitglieder
» Mermaiding
Mermaiding

 

img/Mermaiding/Andrea.jpg

Das Meerjunfrauenschwimmen, wir sagen MERMAIDING, aus dem Englischen für Meerjungfrau= Mermaid, wird immer populärer.

Mit gezielten Dehn-und Spannungsübungen angefangen über einem spezielles Workout wie Yoga und Gymnastic um Atemtechniken und Haltung am Beckenrand sowie Unterwasser zu erlernen fängt jede Stunde an. Beweglichkeit und richtiges Atmen sorgt für mehr Raum in der Lunge um die Luft gezielt länger anzuhalten. Mit Monofin-Flossen schwimmen stärkt die Tiefenmuskulatur unter Wasser so das der Körper gezielte Wellenbewegungen trainiert. Wer also Probleme mit einem Hohlkreuz oder Lendenwirbel hat, sollte es mal ausprobieren.
Die Flexibilität der Flossen sorgt für Schnelligkeit und schont die Gelenke da alles Gleichzeitig beansprucht wird. Ein Ganzkörper Workout also.
Der Skin ( Meerjungfrauen Überzug) , damit die Mono Flosse abgedeckt ist sorgt für extra Komfort sodass die Beine gleichmäßig benutz werden. Der Skin verlängert die Monoflosse um bis zu 40 cm.

Bei der Technik der Monoflosse wird der doppelte Beinschlag des Delphinschwimmens verwendet. Damit ein Beinschlag möglichst effektiv ist, wird er schon aus dem Oberschenkel heraus angesetzt. Das Knie winkelt beim Beinschlag nur leicht ab, der Unterschenkel verrichtet zusätzliche Arbeit.

Beim Eintauchen der Arme erfolgt der erste Beinschlag; hierbei wird die Wellenbewegung eingeleitet

Der zweite Beinschlag erfolgt in der Druckphase; hierdurch werden die Arme unterstützt

Beim korrekten Flossenschwimmen werden die Flossen nicht über die Wasseroberfläche hinaus angehoben. Sie verbleiben unter der Wasseroberfläche und bewegen sich dort in einem vergleichsweise kleinen Bereich.

Die Bewegungen sind gleichmäßig und harmonisch, ein Gleiten wird angestrebt. Keinesfalls sollte ruckartig und mit hohem Kraftaufwand mit den Unterschenkeln getreten werden.

Beim Flossenschwimmen werden die Flossen als eine Verlängerung des Beins angesehen, nicht etwa als eine Verlängerung des Fußes.

Der Beinschlag mit Flosse erfolgt etwas langsamer als der Beinschlag ohne Flosse, damit die wellenförmige Bewegung Zeit hat, sich durch die untere Beinhälfte bis in die Flosse hinein fortzusetzen.

 

Copyright by TCW Tauchclub Wolfsburg e.V.